Termine

18.11.2014

Nach drei intensiven Projektjahren geht der Hauptteil unseres Projekts zu Ende. In der Anfangserhebung haben wir den Stand des Alternsmanagement untersucht und Herausforderungen, die sich im Zuge der demografischen Veränderungen stellen, identifiziert. Aus der Liste dieser Herausforderungen wurden fünf Schwerpunkte zur Weiterbearbeitung ausgewählt. Die dabei entwickelten Produkte und Ansätze werden demnächst in einer Broschüre veröffentlicht. Der Abschluss dieser Projektphase wurde am 18.11.2014 mit einer Tagung begangen, auf der neben den im Projekt entwickelten Produkten auch der Rahmen des Alternsmanagements und die Bedeutung der inner- und außerbetrieblichen Vernetzung dargestellt wurde. Nähere Informationen finden Sie im unten stehenden Flyer.

22.10.2014
bis
23.10.2014

"Mehr Ältere auf dem Arbeitsmarkt und in den Betrieben" - mit diesem Thema beschäftigte sich eine zweitägige Fachtagung, die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit der Jacobs University Bremen und der Universität Rostock veranstaltet wird. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

14.10.2014
bis
15.10.2014

"Zukunft sichern, Arbeit gestalten" - unter diesem Motto standen die diesjährigen Thementage der Initiative Neue Qualität der Arbeit auf der Messe „Zukunft Personal“. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

02.04.2014
bis
04.04.2014

Im April fand in Dresden die 54. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) statt. Aus PINA wurde dort die im letzten Herbst erstellte "Checkliste zur zielgruppenadäquaten Planung und Überprüfung von Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung" einem breiteren Publikum vorgestellt. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier: DGAUM-Jahrestagung

12.03.2014
bis
14.03.2014

"Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft", das war das Motto des 60. Frühjahrskongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA), der dieses Jahr in München stattfand. Zum Projekt PINA waren wir dort mit einem Poster zum Thema "Führungskräfte als Manager im Demographischen Wandel stärken. Erfolgsfaktoren und Gestaltungsimpulse für eine erfolgreiche Sensibilisierung, Einbindung und Aktivierung" und einem Vortrag zu "Kennzahlen im Alterns-management" vertreten.