Projektrahmen

Ein entscheidender Beitrag zum Erhalt von Gesundheit und Arbeitsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine Arbeits- und Personalpolitik, die den Verlauf des Erwerbslebens in den Blick nimmt. In einzelnen Bereichen existieren hier bereits Ansätze, wenig Erkenntnisse gibt es aber bislang zum Umfang der Umsetzung, auch was die Vernetzung der Maßnahmen und Abläufe untereinander betrifft.

Im Projekt wurden am Beispiel der Automobilindustrie das bisherige Alternsmanagement untersucht, erfolgreiche Konzepte identifiziert und mit den beteiligten Unternehmen und externen Partnern praxisnah und übertragbar weiterentwickelt.

Inhaltliche Schwerpunkte

Im Sinne der Zielsetzung „Partizipation und Inklusion von Anfang an“ stand dabei die Stärkung und Vernetzung insbesondere folgender betrieblicher Handlungsfelder im Blickpunkt:

  • Gesundheitsförderung
  • Arbeitsplatzgestaltung / Ergonomie
  • Arbeitsorganisation und -zeitgestaltung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Personalentwicklung und Laufbahngestaltung
  • Alternsgerechte Qualifizierung und Weiterbildung

Ergänzende Bereiche, wie Recruting, Wissensmanagement oder die Entgeltgestaltung, wurden im Projekt nicht behandelt.