PINA-Leitfaden Gute Kooperation

Bei Einschränkungen und Erkrankungen, bei denen eine Gesundheitsförderung allein nicht mehr ausreicht, sind Betrieb und Betroffene auch auf externe Unterstützung angewiesen. Aufgrund der Rahmenbedingungen des Sozialversicherungssystems gestaltet sich diese Kooperation nicht immer einfach. Es gibt aber Möglichkeiten und Beispiele, wie trotz der Rahmenbedingungen eine gute Kooperation geschaffen werden kann. Der im Projekt entwickelte „Leitfaden zur Gestaltung einer guten und erfolg-reichen Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Sozialversicherungsträgern“ zeigt Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen. Folgende Dokumente stehen zur Verfügung:

  • der Leitfaden,
  • ein Fragenkatalog,
  • eine Vorlage zur Erfassung der Kontaktdaten von Ansprechpersonen
  • und ein Beispiel einer Ablaufbeschreibung.

Der Leitfaden führt Sie in verschiedenen Schritten von Fragestellungen zur Zielsetzung der Kooperation bis zu ihrer Evaluation. Der im Anhang des Leitfadens beigefügte Fragenkatalog nimmt die zentralen Fragen jedes Schritts auf und konkretisiert sie mit Details und Beispielen. Die Vorlage zur Erfassung von Kontaktdaten dient als unter-stützende Arbeitshilfe, kann aber auch zur Überprüfung genutzt werden, ob an alle (intern wie extern) nötigen Partner gedacht wurde. Für die Detailplanung empfiehlt der Leitfaden zudem, einen Ablaufplan der Aufgaben zu erstellen und darin auch Verant-wortlichkeiten und Fristen festzuhalten. Was damit gemeint ist, zeigt ein Beispiel, das die Zusammenarbeit im Rahmen einer arbeitsplatzbezogenen Rehabilitation beschreibt.