PINA-Kennzahlenlandkarte

Kennzahlen sind im Alternsmanagement eine notwendige Voraussetzung, um eine Situation zu bewerten und steuernd eingreifen zu können, sowohl auf Ebene wesentlicher Handlungsfelder als auch in der übergreifenden Betrachtung. Da eine direkte Wirkungsmessung nicht möglich ist, muss dabei auf Kennzahlenkombinationen zurückgegriffen werden.

Um hier zu unterstützen, wurde mit der sogenannten „Kennzahlenlandkarte“ im Projekt ein Kennzahlenkatalog erstellt, anhand dessen Sie vorhandene Kennzahlen bei Bedarf ergänzen und systematisieren können. Die Kennzahlenlandkarte geht dafür sowohl auf einzelne Handlungsfelder als auch auf eine übergreifende Bewertung ein, die auf Management-Ebene verwendet werden kann.